„Wie wild“-Camp auf Burg & Park Ohrdruf

Seit Pfingsten bietet das „Wie wild“-Camp auf dem Areal von Burg & Park Ohrdruf im thüringischen Ohrdruf eine Alternative für abgesagte Camp-Reisen und Treffen.

Wir haben damit gemeinsam mit dem Burgherrn eine Idee in die Tat umgesetzt, die daraus entstanden ist, dass viele Offroad- und Outdoor-Reisende in diesem Jahr in Folge der Corona-Pandemie ihre Aktivitäten- und Reiseplanungen über Bord werfen mussten.

Auf dem 90.000 qm großen Gelände wurden 40 Campplätze ausgewiesen, die einerseits den Abstandsregeln gerecht werden und andererseits den Gästen das Gefühl vermitteln, allein und „Wie wild“ zu campieren.

Ganz wild geht es im „Wie wild“-Camp aber dennoch nicht zu. Auf den Einsatz von Klappspaten & Co. kann dank WC-Wagen verzichtet werden. Die Versorgung mit Frischwasser als auch die Entsorgung gehören ebenso zu den Basics, wie ein Brötchenservice.

Wir verzichten ganz bewusst auf ein Animations- noch ein Veranstaltungsprogramm, so dass sich jeder Besucher seinen Aufenthalt selbst gestalten kann, ohne Termine oder ähnliches beachten zu müssen.

Das „Wie wild“-Camp ist nicht nur an den Wochenenden geöffnet, sondern auch wochentags und eignet sich auch als Zwischenstation für Reisende, die in diesem Jahr auf eine Tour im Ausland verzichten (müssen) und stattdessen Deutschland unter die Räder nehmen.

Hier noch ein paar Infos zum „Wie wild“-Camp:

  • Der Preis für den Stellplatz mit 1 Fahrzeug und bis zu 5 Personen beträgt 30,00 Euro pro Nacht, für Motorräder mit bis zu 2 Personen 15,00 Euro.
  • Die Adresse für das Navi lautet: Gothaer Straße 30, 99885 Ohrdruf
    50.84111°, 10.734349° / 50°50’28.0″N, 10°44’03.7″E
  • Der Check-In von 08.00 Uhr bis 22.00 Uhr besetzt.
    Wenn das Tor geschlossen ist, bitte unter 0176 51770691 anrufen.
  • Die Stellplätze werden markiert und können vor Ort selbst gewählt werden.
  • Feuer in Feuerschalen ist erlaubt – Holz ist genügend da, Ihr braucht keins mitbringen.
  • Ein Roadbook/GPS-Daten für eine Rundfahrt auf öffentlichen Strassen durch den Thüringer Wald sind vor Ort verfügbar, ein Roadbook abseits von Strassen ist in Vorbereitung.

Noch bis Ende Juni findet jeweils am Freitag und Samstag findet von 10.00 bis 17.00 Uhr in einem gesonderten Bereich des Burgparks und im Burghof ein „Markt im Park“ mit Garten-, Natur- und weiteren Produkten statt, der das „Wie wild“-Camp aber nicht betrifft.

Eine Nebenwirkung gibt es nur in der Form, dass auf den Markt unter anderem auch Versorger (Wild-König mit Bratwurst und Wildburgern sowie Stände mit Fisch, Flammkuchen, Softeis, Frozen-Joghurt, Backwaren, Kaffee und Getränken) und Wurst- und Käsestände sind, auf die gern zurückgegriffen werden kann.

Weitere Infos und Anmeldung: „Wie wild“-Camp Burg & Park Ohrdruf

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.